Mit knapp einem Punkt mehr zum Sieg

Rund 150 GĂ€ste aus der Spital-, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie versammelten sich am 17. MĂ€rz gespannt beim Hauptsponsor Pistor in Rothenburg. Das Warenumschlagszentrum wurde gekonnt zum Eventlokal fĂŒr die Siegerehrung der SWISS SVG-TROPHY umgebaut. Auf den breiten Monitoren wurde das Können der Teams wĂ€hrend des Wettbewerbskochens in ihrem Betrieb gezeigt. Heinz Margot, bekannt als Schauspieler und TV Moderator, fĂŒhrte gekonnt durch den Abend. Mit Rauch und Fanfaren sowie einigen Anekdoten stellte der TV Moderator die Teams vor. Den Juroren des Schweizer Kochverbandes stellte sich keine leichte Aufgabe. Nur gerade 0.9 Punkte trennten die ersten zwei Teams.

Die «Food-Doktoren» vom Luzerner Kantonsspital gewannen die vierte SWISS SVG-TROPHY: Martin Stadelmann, Christina Willi Wyniarsky und Tobias Marbet waren dem zweitplatzierten Team des UniversitĂ€tsspitals Basel um Haaresbreite voraus. Den dritten Platz erkochten sich Manuel Baumann, Andrea Matter und Thomas Brunner vom Altersheim LĂ€nzerthus in Rupperswil. Nach Angaben des Chef-Jurors Adrian Bader steigert sich das Niveau des einzigen Schweizer Kochwettbewerbs fĂŒr die Spital-, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie von Mal zu Mal – und der Abstand zwischen den PodestplĂ€tzen wird immer kleiner.

1. Rang

1. Rang Luzerner Kantonsspital Martin Stadelmann, Christina Willi Wyniarsky, Tobias Marbet

2. Rang

2. Rang UniversitĂ€tsspital Basel Christian Fidaldo, Frederike SchĂŒssler, Luc Rudolf

3. Rang

3. Rang Alters- und Pflegeheim LĂ€nzerthus AG, Rupperswil Thomas Brunner, Andrea Matter, Manuel Baumann

4. Rang

Betagtenzentren Emmen, AG Alp / Emmenfeld Erika Forster, Corina Steiger, Cornelia BĂŒrli

4. Rang

Clienia Littenheid Kurt KĂŒhni, Conny SchlĂ€pfer, Silvan Schwendener

4. Rang

Schlössli Pieterlen, Haus fĂŒr Betagte Markus Baumann, Iris L'Heureux, Sathananthan Thangaraja